MA20

Radiologische Praxis, Standort Marienstrasse, Dresden

 

Umbau einer radiologischen Praxis in einem Plattenbau aus den 60er Jahren.
Frei im Raum stehende Körper nehmen die Praxisfunktionen auf und werden mit Tageslicht umflutet. Raumgrenzen scheinen zu verschwinden – herkömmliche lineare Raumkonzepte werden zu Gunsten eines offenen und flexiblen Grundriss aufgegeben. Die abgerundeten Körper passen sich den Bewegungen der Patienten und des Personals an.
Helle und frische Farbtöne bestimmen die Praxis. Einerseits definieren unterschiedliche Farbgebungen die verschiedenen Funktionen – Mammographie und Röntgen, andererseits soll die Farbwahl dabei helfen, Ängste der Patienten abzubauen und zu einer positiven Stimmung beizutragen. Die farbliche Gestaltung erzeugt einen Wiedererkennungswert und einen harmonischen Farbdreiklang der sich durch die gesamte Praxis zieht.
Die Möbel in der Praxis sollen eine wohnliche Atmosphäre erzeugen. Ausgewählte Materialien und Stoffe lassen sich in der gesamten Praxis wiederfinden und fügen sich in den farblichen Dreiklang der Räume ein. Die beiden getrennten Wartebereiche erhalten durch eine variierende Formensprache der Möbel einen unterschiedlichen Eindruck und vermitteln Individualität sowie einen Wiedererkennungswert.

Datum

August 31, 2007

Kategorie

Interieur - realisiert