Q6

WETTBEWERB Quartier 6, „Am Jüdenhof“
Bebauung eines innerstädtischen Quartiers mit Gewerbe- & Wohnnutzung

 

Mitten im Herzen der historischen Altstadt entsteht das älteste Wohnquartier Dresdens neu. Mit dem Neubau am Jüdenhof istl ein fast reines Wohngebäude am Neumarkt geplant. Eine besondere Qualität der Grundrisse, der Erschließung und der Fassade geben dem gesamten Baukörper eine unverwechselbare Gestalt die zu einer positiven Identifikation der Bewohner mit „ihrem“ Haus führt.

 

Ein subtiles Spiel der Fassadenöffnungen und Putzoberflächen lockert die nur scheinbar gleichmäßig gerasterten Fassade auf. Abwechselnd je Achse verjüngen sich die Fensterbreiten von oben nach unten und umgekehrt. Der auftretende Effekt führt abhängig vom Standort des Betrachters zu einer Überzeichnung oder Aufhebung der perspektivischen Erscheinung der Fensterachsen.

 

Als Fassadenmaterial wurde in den Obergeschossen in Anlehnung an die umgebenden Gebäude eine Putzfassade mit leichtem Besenstrich und Mineralischem Anstrich als angemessen erachtet. Von Fensterfeld zu Fensterfeld wechselt hierbei die Ausrichtung des Besenstriches von horizontal zu vertikal. Die unterschiedlich verlaufenden Strukturen erzeugen eine leicht changierende helle Farbigkeit und ein lebendiges Licht- und Schattenspiel. Für das Erdgeschoss ist eine fein kannelierte Oberfläche vorgesehen.

 

Ein Wechsel von geschlossenen Fensterelementen und versetzt angeordneten, offenen Loggien rhytmisiert die Fassade der Obergeschosse. Die Loggien sind hierbei hinter der Fassade, aus dem Wohnraum ausgeschnitten. Das verleiht der Fassade Tiefe und verbindet die Wohnqualitäten des Innen- mit denen des Außenraums. Die Konstruktion der Loggien und die gerasterte Grundrissdisposition ist dabei so flexibel angelegt, dass, unabhängig vom Geschoss, an fast jeder Stelle eine Loggia eingefügt werden kann.

 

Wettbewerbsart:

Werkstattverfahren

 

Auslober:

USD Immobilien GmbH

 

Ergebnis:

1. Platz

Datum

Dezember 2, 2013

Kategorie

Architektur - realisiert